Siegel 2015

MICHAEL

KAPHENGST

ct-Kaphengst-Goldnote, 2014 x-Die Blonde, 2007

Oben: GOLDNOTE, 2014, Coll. Öl /Lwd. 100x70cm; BLONDE, 2007; Coll. Öl/Holz, 94x58,5cm; unten: AGGRESSIVER MEISTER, Coll., Öl/Lwd. 42x594cm; PUNKER, 2007, Coll.,Öl/Holz, 68x68cm                             zum Vergrößern der Werkabbildungen Curorklick in die Bildfäche

ct- Kaphengst- agressiver Meister, 2013 ct-Kaphengst-Punker, 2007
Michael-sw
ct-Kaphengst-knochige Fledermaus, 2013

Der Linearen Reizüberflutung mit Konsumgütern setzt Michael Kaphengst seinen "konsumtiven Surrealismus" entgegen. Im Gegensatz zur Pop Art kreiert er mit seinen Konsumgütern surreale Bildwelten und teilt ihnen eine neue künstlerische Aufgabe zu. Bei seinem Stil "absoluten Linearismus" lässt er der Gradlinigkeit keine Chance.
Der Künstler zieht mit einem befestigten Pinsel an der Spitze eines Floretts Linien über eine Leinwand und schafft durch die Beweglichkeit der Klinge damit den eigenen physischen Automatismus. Sein neuer Stil "extremer Linearismus" zeichnet sich durch kreisende Linien die er über das Blatt zieht aus. Es beginnt mit kreisenden Bewegungen des Stiftes, um das Motiv zu gestalten, verdichtet oder vergrößert er diese Bewegungen und zeichnet auf diese Weise das Motiv. “Das Bild bekommt dadurch eine bewegende Dynamik”, sagt Michael Kaphengst.

rechts: ZIRKUS
DER EVOLU- TION
Kugel-
schreiber,
Polychro-
mos auf
 Pappe
70 x 50 cm
 

 

 

links:
Michael
Kaphengst

links : KNOCHIGE
FLEDER
-MAUS,
Kugel-
schreiber,
42x59 cm

Zirkus der Evolution, 2015
ct-Kaphengstr-Felsen, 2014 ct-Kaphengst-unruhiges Wasser, 2014
ct- Kaphengst-Auflösung, 2014

oben: AUFLÖSUNG, 2014,ÖL/Lwd. 80x60cm;  Mitte: FELSEN, 2014, Öl/Lwd. 100x70cm;  rechts:UNRUHIGES WASSER, 2014 Collage, Öl/Lwd.

MICHAEL KAPHENGST  
* 28.09.69; Ausbildung: 2005 - 2008 zum Schauspieler an der” Schauspielschule Bühnensudio” in Hamburg, Abschluss: Diplom Schauspieler;
1998 - 2001 Ausbildung zum Mediengestalter für Bild und Ton bei Procon in Hannover; 1993 - 1996 Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten; Abschluss: Staatlich geprüfter Gestaltungstechnischer Assistent. Praktika: 1997 Praktikum am Stadttheater in Wilhelmshaven im Bereich Bühnenbild; 2001 Praktikum in der Kamerawerkstatt vom Studio Hamburg. 2014 Ausbildereignungsprüfung a.d. HWK Hamburg.


Künstlerischer Werdegang:
2014 Am kleinen Hoftheater, Hamburg “Arsen und Spitzenhäubchen” die Rollen Pastor Harper, Mr. Gibbs u. Mr. Witherspoon. Regie Lars Ceglecki
2013 Blinde Passagiere II “Gestrandet in Bombay” Rolle des Maschinisten Hans;
2012 Revue ”Have dreams and speak them without fear” im Mermaid Arts Centre in Bray/Irland;
2010 Kurzfilm “Zeitfenster” die Rolle des Thorsten ( Regie: Jimmy Grassiant );
2010 Am Kleinen Hoftheater Hamburg in “Lauf doch nicht immer weg” die Rolle des Sergeant ( Regie: Lars Ceglecki );
2010 Am kleinen Hoftheater in “Hexenschuss” die Rolle des Dr.McKenzie ( Regie: Claudia Isbarn );
2009 Camera Acting Workshop im “actingcoach Studio” in Hamburg bei Herrmann Killmeier;
2009 - 10 An der Kulturbühne Bugenhagen in Hamburg in dem Musical “Blinde Passagiere” die Rolle des Maschinisten ( Regie: Jörn Waßmund )
 auf der MS Bleichen im Hafen Hamburg und der Markthalle und in Münster;
2009 “Kaltgestellt” im Theater an der Marschnerstraße die Rolle des Danny ( Regie: Peter Conrad );
2009 Tanzperformance auf Kampnagel in Hamburg ( Choreografie: Isabelle Schad );
2008 An der Kulturbühne Bugenhagen in Hamburg in “Blindfische und Sehfische” die Rolle des Oliver (Regie: Jörn Waßmund )
In “Nicht alle Förster sind Froh” die Rolle des Georg ( Regie: Susanne Reifenrath );
2007 “Boys Life” Im Haus 73 in Hamburg die Rolle des Don ( Regie: Peter Orth );
2004 Sechsmonatiges Schauspieltraining an der “Schule für Schauspiel” in Hamburg bei Ingo Schöne;
1997 Mitwirkung am Stadttheater Wilhelmshaven im “Schimmelreiter” als Kleindarsteller ( Regie: Georg Immelmann );
1995 Mitwirkung am Kleinen Theater am Weingarten in Minden in: “Die Goldbergvariationen” die Rolle des Raamah ( Regie: Wilhelm Krückemeier ) 1994 Im “Tot eines Handlungsreisenden” die Rolle des Kellners Stanley ( Regie: Wilhelm Krückemeier )
.

ct - Kaphengst-FLÜSSIGE DAME, 2002 ct-Kaphengst - FLÜSSIGER KÖNIG, 2002
ct- Kaphengst- BLAUER AKT, 2002

Oben: BLAUER AKT, Acryl; Mitte: FLÜSSIGER KÖNIG, Mischtechnik: links: FLÜSSIGE DAME; Mischtechnik; alle 2002, auf Papier, 42 x 59 cm.

zum Vergrößern der Werkabildungen Curorklick in die Bildfäche

Kunstausstellungen, (eine Auswahl von 1992 bis 2014): Aurich, Emden, Norden (Ostfriesl.), Hannover, Paris, Minden, Wilhelmshaven, art Singapur, Hamburg, Barcelona, New York (Manhatten, Harlem) Miami, Bad Schmiedeberg, u.a.m.
Auszeichnungen: 2014 Hight Quality art-price.eu, 15. Offener Kunstpreis 2014. Silbermedaille, Dallas Award 2012, honorable mention
Veröffentlichungen: Ostfriesischer Kurier, Ostfriesen Zeitung, Ostfriesische Nachrichten, Mindener Tagblatt, Westfalenblatt, Westfälische Nachrichten, Emder Zeitung, Schaumburger Nachrichten, Weserspucker, Hamburger Wochenblatt, Hamburg Magazin, Kunstmagazin Kunstblitz ( Wuppertal), “30 selected contamporary international artists” Vol.I ,II, USA; Onlinemagazin Gesellschaft der Freunde der Künste,

weites Feld, 1993
Sonnenuntergang, 1992

o: WEITES FELD, 1993, Öl/Hf., 60x70 cm r.:SONNENUNTERGANG, 1992, ÖlHf., 50x60 cm, u.: STILLLEBEN, 1996 39,8x101,3cm Öl/Lw

Stilleben, 1996

    Copyright by www.fi-bk.de 2015 ________________________________________________designed by xelanderlayout.